Ein Volk geht spazieren

Kategorie: Free Speech Erstellt: Donnerstag, 20. Januar 2022 Drucken

(von Olaf Francke)
Ganz Deutschland geht spazieren. Ganz Deutschland? Nein, ein verwegener und verschwindend geringer Anteil von 99% der Bevölkerung bleibt einfach zu Hause. Krass, oder? Warum machen die das? Also, sowohl, als auch, hüben wie drüben. Man muss sich ernsthaft fragen: Was bewirken Spaziergänge?

DDR Demo Montags

Das Prinzip des Widerstands mit Unterhaltungsfaktor ist - könnte man meinen - eine urdeutsche Erfindung. Man geht auf die Straße, nimmt ein Pappschild oder Transparent mit und läuft herum. Nach der Arbeit, versteht sich. Ordnung muss sein. Bereits 1989 wurde diese Form der völkischen Unmutsbekundung im anderen Deutschland praktiziert, damals nannte man das allerdings noch "Demonstration".

  • Die Spaziergänger von damals waren wirklich der Meinung, sie hätten einen Staat in die Knie gezwungen und eine Diktatur besiegt, um den Weg frei zu machen für die Demokratie.

-> Fun fact: Sie waren orchestrierte, freiwillige Helfer und Laiendarsteller eines Systems, das die feindliche Übernahme eines anderen, schwächelnden Systems vorbereitete und schließlich durchführte.

  • Die DDR-Demonstranten eskalierten ihre Demonstrationen und eroberten die verhasste Machtzentrale des Systems, die Stasi-Zentrale in der Rusche- bzw Normannenstraße in Berlin-Lichtenberg.

-> Fun fact: Die Demonstranten bildeten das weiße Rauschen, in dem die CIA problemlos in der Operation Rosenholz das Archivmaterial der Stasi sicherstellen konnte.

Na ja, aber wenigstens sind sie alle mal an die frische Luft gekommen. Die sozialistische Diktatur wurde abgeschafft, nun herrscht - dem Vernehmen nach - die hygenische Diktatur. Dagegen protestiert man auch wieder. Denen kann man auch nix Recht(s) machen.

Corona Spaziergang

Heutzutage geht es auch noch etwas familiärer zu, denn der grausame und menschenverachtende Kapitalismus hat den Demonstranten immerhin aufwändige Beschallungstechnik, Begleitfahrzeuge, Coffee-to-go und sogar bunte Protestplakate beschert, die man nun bequem am heimischen, us-imperialistischen Rechengerät mit Druckausgabe herstellen kann. Ganz demokratisch, versteht sich. Heute kommen die Kinderchen mit zur Demo, äh zum Spaziergang, Omi ist auch dabei (war sie ja schon '89), ein paar heimattreue, lautstarke Genossen und viele, viele "Ich liebe euch alle" - bekennende Spaziergänger:innen verbreiten Good Vibrations. Was genau machen die da eigentlich?

  • Richtig. Sie sind wirklich der Meinung, sie könnten einen Staat in die Knie zwingen und eine Diktatur besiegen, um den Weg frei zu machen für die Demokratie.

-> Fun fact: Sie demonstrieren lediglich das alte Prinzip "Divide et impera", das den demokratischen Prinzipen von Mehrheitsentscheidung und gesellschaftlicher Solidarität diametral gegenübersteht.

  • Die BRD-Demonstranten eskalieren ihre Demonstrationen und erobern die sozialen Medien des Systems, die Messenger und Social Web Plattformen in geheimen Gruppen und Chats.

-> Fun fact: Sie liefern mit immer radikaleren Phrasen dem System Argumente, die Freiheit der Meinungsäußerung einzuschränken und die Überwachung und Kontrolle zu verschärfen.

Diese Leute kommen nicht einmal im Ansatz auf die Idee, dass sie EXAKT das tun, was man von ihnen erwartet. Sie nennen sich "Querdenker", tatsächlich gewinnt man zusehends den Eindruck, sie seien lediglich "Leerdenker". Ein-gebildete Spazierlinge, die offensichtlich ihren cerebralen Frontallappen allein dazu nutzen, um in ihrem Kleinhirn ab und an feucht durchzuwischen.

Sie behaupten und skandieren allen Ernstes, sämtliche (!) Regierungen aller (!) Länder dieser Erde, hätten sich miteinander verschworen, um eine künstliche "Plandemie" herbeizureden, dabei hätte man eine leichte Grippe einfach mal zu einer gefährlichen Infektionskrankheit hochstilisiert. Und diese ganzen Wissenschaftler und Ärzte usw., die machen da alle mit. Auch die Medien und die Impflinge, alles Verschwörer! Theoretisch.

An dieser Stelle möchte ich einfach mal kommentarlos die Zahlen des heutigen Tagen einfügen.

Coronazahlen 20.01.2022

Man unterstellt, dass alle, wirklich alle Länderanführer - also auch von China, Russland, Tonga, Somalia (wer regiert da eigentlich gerade?) und Grönland usw. - sich abgesprochen haben, um ... äh ... was zu tun?

  • Eine Grippe zu einer tödlichen Seuche hochstilisieren, damit überall Diktatur eingeführt werden kann.

-> Äh WTF? Hat der wohlfrisierte Herr Kim jetzt die Weltherrschaft erlangt? Da wird sein hungerndes Volk sich aber freuen.

  • Die Weltwirtschaft an die Wand fahren, um eine neosozialistische "vierte industrielle Revolution" herbeizuführen.

-> Ähm. Okay. Wir machen also die Weltwirtschaft kaputt. Und wenn dann nichts mehr da ist, drucken wir einfach Geld und kaufen wieder ein?

  • Die Weltbevölkerung durch Impfpflicht (leicht zu verwechseln mit "Impfzwang") mittels Spritzen zu töten - oder zu reduzieren, oder zu beherrschen, oder zu überwachen, oder genetisch zu verändern, zu transhumanisieren oder als Patenteigentum zu erwerben (die Angaben variieren da etwas).

-> Also gut. Abgesehen davon, dass es in Deutschland schon ewig Impfpflichten gab und gibt, die zur Steigerung unserer Lebenserwartung und zur Verminderung der Kindersterblichkeit führen, sind sämtliche Punkte der vorherigen Aufzählung von den Rädelsführern der vorwiegend verschwörungsorientierten Spazierwilligen frei erfunden. Klar, impfen müssen ist doof, aber Polio ist auch doof. Sogar noch viel doofer. Echt jetzt.

Besonders faszinierend ist das Narrativ von der DIKTATUR. In unserem entsetzlich diktatorisch geführten Land können die freiheitsbewegten Frischluftschnapper mit unangemeldeten Demonstrationen trotz Versammlungsbeschränkung aufgrund gültiger Gesetze nahezu ungehindert in größtmöglicher Zahl herumirren, schön auf Wohlfühl-Kuschelentfernung zum anderen, sämtliche medizinischen Indikationen für Schutzmaßnahmen lachend ignorierend, um den Hygienediktatoren dieser Welt medial maximal wirksam den erigierten Mittelfinger zu zeigen. Tjaha! SO GEHT DIKTATUR!

  • Sie sagen, sie gehen "spazieren", weil Demoaufzüge zur Zeit untersagt sind. Klar, wenn ich spazierengehe, nehme ich auch immer ne Basstrommel mit. Manchmal auch einen Dudelsack. Oder ein Klavier.
  • Sie schreien nach "Freiheit", während sie völlig unbehelligt einen verbotenen Demonstrationsaufzug abhalten und Leute, die sie nicht einmal kennen, lauthals beleidigen.
  • Sie wähnen sich in einer Diktatur, während die Exekutive sich ihr gesetzwidriges Verhalten gefallen lässt. Vielleicht verstehe ich das ja auch irgendwie falsch, aber was diese Leute wollen, nennt man nicht Demo- sondern Laokratie, die "Herrschaft des Pöbels".

Spaziertgämger fordern Laokratie

Kleiner Bildausschnitt SUV:
Der Typ da am Mikro (oder in der Sounddatei) behauptet er sei "Ärzte gegen Corona". Er sagt: "Achtung Achtung! Coronaviren sind Erkältungsviren!"
Wäre der Sprecher tatsächlich Arzt, so wüsste er, was er da für einen Unsinn von sich gibt. Coronaviren sind keine Erkältungsviren, vielmehr sind Erkältungsviren häufig coronale (also mit einer Lipidmembran behüllte) Viren. Wer diesen Unterschied nicht versteht, darf gern diesen Rattenfängern und ihren elektronischen Sprechmobilen folgen und abends wirres Zeug in die Dunkelheit rufen.

Böse Zungen indes behaupten, dass die Massenzusammenkünfte mit inbrünstigem, maskenbefreiten Geschrei in einer gewissen Korrelation zu den exponentiell steigenden Infektionszahlen stehen könnten. Nichts Genaues weiß man nicht. Aber die Zahlen sind ja angeblich frei erfunden, der Herr W. vom Institut würfelt die jeden Morgen um Drei aus und addiert sie zum Vortagswert.

Tja, so issie, die Diktatur, immer leicht zu durchschauen. Klar, wenn die Impfdespoten und Big-Pharma-Huren nur etwas weniger dämlich wären, wüsste sie, dass sie den zahlreichen YouTube-Unitätsabsolventen, die in den letzten Jahren bei Telegram von Bundestrainer auf Epidemiologe und Virologe umgeschult haben, sie einfach durchschauen. Und nun werden sie mit ihren mächtigen Volksbewegungen die weltweite Diktatur des Bösen darniederwerfen und in den Abgrund der Hölle zurücktreten. Zumindest in ihren feuchten Träumen ist das so.

Der ver(w)irrte Volkskörper (wir erinnern uns: ca. 1%) hält sich selbst also für den Nabel der Welt, der auserkoren ist, im Zustand des "Erwachtseins" allen "Schlafschafen" lauthals krakeelend zu erläutern, was Volkes Wille sei. Ob das irgendjemanden interessiert, wird nicht nachgefragt.

Wir sind das Volk

Ah ja, bevor ich es vergesse: Natürlich hat niemand (!!!) von diesen Feierabendprotestlern etwas mit Nazis zu tun (uuuh, das böse N-Wort!). Woher denn? Die laufen doch nur zufällig in dieselbe Richtung. Das kann man denen in einer Diktatur doch wohl nicht verbieten! Sind ja auch alles lupenreine Demokraten, deren Kleidermarken nur ganz zufällig denen der modernen Nationalsozialisten entsprechen. Und man soll ein Buch ja schließlich auch nicht nach dem Deckblatt beurteilen, nicht wahr? Außerdem waren die Nazis ja schließlich auch eher so ... links. #MussManWissen!

Mit Nazis spazierengehen

Ernsthaft: Mit solchen Leuten soll man "FÜR FRIEDEN UND FREIHEIT" auf die Straße gehen? Na ja,  wer's mag ... Aber ehrlich gesagt, die ganzen Schwurbelpäpste, Esohuschen und Liebespriester sind auch nicht viel besser.

Corona Demo Rechtsextremisten

 


BUCHEMPFEHLUNG ZUM THEMA:

DIE SEUCHE
Ein Thriller von Clayton Husker

im Netz: www.roman-die-seuche.de


Und so funktioniert das Denken der verschwindend geringen "Mehrheit" im Quatschdenkermilieu: Sie lesen einen Teaser, der wie ein Glöckchen in ihren Ohren klingelt und sie fangen an zu sabbern (was sich in völig sinnlosen "Likes" manifestiert). Der Artikelinhalt jedoch widerspricht ihrem Dafürhalten. Ich habe diesen Artikel versuchsweise im sozialen Netz mit dieser Frage geteasert: "Wann werden die Entscheidungsträger die Forderungen der Menschen auf der Straße erfüllen?" und binnen weniger Minuten gab es bei Facebook mehr Likes und Kommentare, als die Seite Aufrufe hatte, ich rede hier von Faktor zehn und mehr! Leute, die mit radikalen "Spaziergang" Parolen im Profil rumlaufen, haben den Beitrag instantly geliked. Diese Menschen bezeichnen sich als "erwacht", kommen beim Lesen aber nicht über den ersten Satz hinaus. Ich finde das bezeichnend.

Facebook Kommentare Spaziergänge

Es macht auch überhaupt keinen Sinn, mit solchen Leuten zu diskutieren. Sie fühlen sich von kostümierten Schlägertrupps bedroht, die ihnen Sachen in den Körper spritzen. Mit Gewalt. Die kommen dann an die Haustür, werfen sich zu Boden und spritzen dich ab. Versuchst du, ihnen nahezubringen, das sie kompletten Unsinn faseln, lavieren sie herum und erzählen sonstwas für einen Bullshit, um nur ja ihr Narrativ von der "Impfdiktatur" aufrecht erhalten zu können. Nachstehend eine typische Facebook-Kommentarabfolge. Ich habe meinen Kommentar am Ende dann gelöscht, weil er keinen Sinn macht. Man ist in dem Lager überhaupt nicht an sachlicher Diskussion interessiert, sondern möchte nur die eigene Horrorvision von der bösen Welt bestätigen. Gegenseitiges Hirnwichsen. Sonst nichts.

Impfpflicht Kommentare

Naja, und so endet das dann irgendwann:

Impfdiktatur


 Ein weiterer Artikel zum Thema: https://der-stoerenfried.de/kurzmeldungen/95-a-walk-in-the-park

Zugriffe: 1184

Empfehlung

Der Junge vom KNasck - Rufdi Kupfer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.