Der Feind in meinem Kopf

Kategorie: Denk-Anstoß Erstellt: Sonntag, 05. Februar 2023 Drucken

Wir leben in seltsamen Zeiten. Rezession, Krieg, Werteverfall, Völkerwanderung ... da kann es dem einfachen Michel schonmal unwohl werden in seiner Haut. Was liegt da näher als... nein, nicht die Umstände zu ändern, sondern - richtig - sich einer Sekte mit Heilsversprechen anzuschließen? Eine dieser Gruppe hat der Störenfried mal (wieder) inspiziert.

Telegram Reichsbürger Q Anon

Worum geht es? Da ist diese eine Telegram-Gruppe, die von einem gewissen Johannes Müller geführt wird, ein staatlich examinierter Irrer, der schon die eine oder andere Psychiatrie von innen gesehen hat. Johannes möchte gern Menschen beeinflussen, deshalb hat er sich ein fantastisches Konstrukt kreiert, das die Hoffnungen und Ängste seiner "Follower" gleich auf mehreren Ebenen triggert. Sein Hauptinstrument ist dabei das Internet, das er nutzt, um Narrative zusammenzutragen und diese für seine Schäfchen zu interpretieren. Bei den Themen ist er da nicht wählerisch, er klaut sich überall zusammen, was der so braucht. Trumpismus, Q-Anon, Gott und Glaube, Christus als Erlöser, Antisemitismus, Esoterik, Reichsbürgerthemen... eben alles, was der Bedrohungsmarkt so hergibt.

Besonders beliebt sind immer wieder die sogenannten "Q-Drops". Im Kanal von Johannes erfreuen sich die gottesfürchtigen, von der Liebe des Herrn erfüllten Erwachten nämlich häufig an Exekutionsmeldungen aus den Q-Kanälen. "Mein ist die Rache!" sprach der Herr - und wenn es nur für einen Bußgeldbescheid oder eine Steuerforderung ist: Alle umlegen, damit Frieden auf Erden ist. Da wurden schon Dutzende von Staats- und Regierungschefs angeblich hingerichtet und alle Johannes-Claqeure kommentieren es fröhlich mit "Danke, lieber Gott". Im hier gezeigten Fall kam die Order wohl von einer gewissen "Queen Diana". Warum die Delinquenten noch immer im TV auftreten? Matrix, Mann! Klone!!! Damit wird es "uns" schonend beigebracht, dass Königin Diana jetzt die Welt regiert. Mordlüsternes, kleines Ding, das... tztztz....

Queen Diana Q-Drop

Ich habe mir das Treiben da mal einen Monat lang angeschaut und einige erstaunliche Einblicke in die Abgründe der menschlichen Psyche  gewinnen dürfen. Wer glaubt, dass Rüdiger Hoffmann irre ist, der kennt Johannes noch nicht, der es in puncto Ego sogar durchaus mit dem Geistheiler Sananda aufnehmen kann. Johannes hat für sich etwas entdeckt, dass er GEMATRIA nennt. Er benutzt dazu eine Website, die völlig falsch und sinnfrei Wörter in Anlehnung an das kabalistische System der Buchstabenauszählung in Zahlwerte umwandelt. Das dort laufende Script hat allerdings NICHTS mit dem Originalsystem zu tun, das besonders zu Zeiten der Masoreten im Judentum sehr in Mode war, um der heiligen Schrift die göttliche Authenzität zuzusprechen. In der Gematria geht man davon aus, dass Worte, die bei der Auszählung denselben Zahlwert ergeben, auch eine ähnliche Bedeutung haben bzw. denselben Umstand erklären. Da die hebräischen Buchstaben auch gleichzeitig Zahlen darstellen (Alef=1, Beth=2, Gimel=3 usw.), kann man Worte quasi "berechnen", der Zahlwert ändert sich allerdings bisweilen, je nach der Stellung des Buchstaben im Wort. Die Website, die der gute Johannes da benutzt, missachtet jedoch sämtliche Regeln der Gematria, sie ist eher ein Spielzeug. Aber eben eines, dass der Johannes gut benutzen kann, auch wenn er nicht den Funken einer Ahnung von Gematria hat. Egal, das Ergebnis zählt und es lässt sich hervorragend einsetzen, um die devoten Schäfchen zu beschäftigen.

Auffällig ist, dass mehr als drei Viertel der aktiven Mitglieder der Gruppe Frauen sind. Diese sind besonders eifrig darin, die Suchaufträge ihres Gurus im Internet abzuarbeiten und ihre rechnerische Beute stolz zu präsentieren, darauf hoffend, dass der Johannes die "liebe Ulla" oder den "lieben Werner" lobend erwähnt, was einer Adelung innerhalb der Gruppe gleichkommt.

In den Screenshots sieht das dann so aus:

Gematria Johannes Müller

Oh, und wer meint, das sei schon krude und völlig irre, der möge sich bitte mal die nächste Screenshotmontage ansehen:

Bullshitbingo Pampers

Wenn Q-Anus zum Bullshit gleich die Windeln dazu liefert.

Der Zwang zur Musterkennung in Erwartung einer Heilsbotschaft ist bei den von Gott berührten "Erwachten" bisweilen so drückend, dass selbst die mächtigste Windel den Scheiß nicht mehr hält, der in ihren kleinen Walnussgehirnen brodelt. Sogar eine Wurfsendung des örtlichen Konsums hält sie nicht davon ab, jubilierend über die baldige Erlösung zu sinnieren und DIE ZEICHEN überall zu sehen. Erschreckend, wenn man darüber sinniert, wie viele Menschen wohl in so einer psychischen Ausnahmelage dahinvegetieren. Vielleicht der Günter, der sonst immer so freundlich Post zustellt, oder die Kordälia-Schantalle, die morgens immer mit ihrer Kleinen rauchend mit dem Schlaufon in der Hand beim Bäcker sitzt und den Umsatz hebt, oder die artige Uschi, die am Freitag immer den Gehweg mit Waschmittel scheuert ... wer weiß, welche dunkle Geheimnisse DEINE Nachbarn haben?

Um den lieben Johannes einmal kennenzulernen, lohnt es, seine diesbezügliche Sprachnachricht (von denen er täglich mehrere verfasst) einmal anzuhören. Ein Original-Audio (*.ogg, im Browser öffnen) dazu hier: https://t.me/fortsetzung_menschenreise/28478

Nepper, Schlepper, Bauernfänger

Das Gehirn bitte an der Garderobe abgeben, Sie bekommen es nach dem Götzendienst frisch gewaschen zurück. In der "Weltreisegruppe" von Johannes Müller bei TG geben die irren Fanboys & -girls immer mal wieder ihr Bestes, um den Preis für das widerlichste Speichelleckerposting des Tages zu bekommen. Die Gruppe ist eine übelriechende Mischung aus Riceburgerschice, pseudochristlichen Extremen, blindem Kadavergehorsam und Kjuhgebrabbel, das von anderen Kanälen hereingetragen wird. Die Siebzehn ist heilig und wer das nicht glaubt, fliegt raus. Jeden Tag kommentiert der Vorbeter sinnfrei irgendwelche Tagesmeldungen und Drops von amerikanischen Verschwörungserzählern.

Besonderes Thema sind (wie in allen anderen Staatsverweigerergruppen auch) natürlich die exekutiven Kräfte der verhassten BRD-GmbH. Alles Satanisten, Reptiloiden, Shapeshifter, Dämonen und was nicht noch alles. Wollen Steuern eintreiben, nehmen gutgläubigen Christen einfach so die Kinder weg, um Adrenochrom oder Pädokram aus ihnen zu machen, wollen Parkbußgelder kassieren ....

Und wer es wagt, dem Guru auch nur im Ansatz zu widersprechen ... tja ...

Shapeshifter und Reptiloiden

Wer nicht für mich ist ...

Wenn im Kopp von Johannes (Erleuchteter, Aufgewachter, Gotteswortinterpretierer) Fasching is, dann is Polen aber offen. Wenn der Johannes sagt, das sind Pharma-Reptiloide und Shapeshifter, dann hat ihm das Gott gesagt. Und wer dann mit Fakten kommt, fliegt raus, basta! Und schon ist das jubilierende Klatschvieh wieder religiös verzückt und leckt dem Leitrüden des durchgeknallten Rudels devot die Klötze. Macht alles richtig, der Typ. Schön ne Sekte aufziehen und dann den Propheten geben! Irgendwelche Dummen finden sich im Netz immer, die da hinterherjiffeln... Das könnte irgendwann aus dem Ruder laufen.

Beispiel: Wenn der (h)eilige Johannes Briefe verschickt, formuliert er schonmal "handfest", wie einer seiner Bewunderer schreibt. Dass er dabei Beleidigungen und Gewaltandrohungen verschickt, findet er völlig normal. Und dann wundert er sich, dass er 13.000 an Bußgeldern offenstehen hat? Eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis einer dieser Verwirrten tatsächlich übergriffig wird.


Johannes Müller Drohbrief

Ich sehe da ein echtes Problem: Die johlende Horde merkt nämlich gar nicht, wie sie übergriffig und mehr und mehr radikalisiert wird. Da gab es diesen Vorfall mit dem Zugunglück in Recklinghausen, bei dem ein Kind starb, ein weiteres schwer verletzt wurde. Selbst solche Meldungen interpretiert man als "göttliche Zeichen", bei denen man unbedingt auf Uhrzeiten und Daten schauen muss, um diese zu addieren, zu interpretieren und das krude Ergebnis zu präsentieren. und möglichst noch den Feinden den Tod an den Hals zu wünschen, wenn Gott dann mal endlich aufräumt.

ZTugunglück in Recklinghausen

If you want blood ...

Irgendwann in der Nacht kam die Meldung, in Recklinghausen seien zwei Kinder von einem Zug erfasst worden. Messerscharf anal-ysiert Shitposter Johannes, das könne ja gar nicht angehen. Völlig unrealistisch (na gut, er hat halt keine Ahnung vom Rettungsdienst). Was denn der Notarzt da soll? Seine Yahoos springen sofort auf den Befehl zur gefälligen Kommentierung an und rechnen wie wild in den Zahlen des Teasers herum, sie nennen es "Gematria". Messerscharf wird erkannt, dass der liebe Gott, den einige von ihnen "Papa" nennen, den Artikel großflächig in der Medienlandschaft lanciert hat, um seinen Schäfchen in der Gruppe einmal mehr (wie so oft jeden Tag) ein Zeichen zu geben, dass "es" bald losgeht. Scheinbar ist der verzückte Pöbel dermaßen dulle, dass ein einfaches Zeichen (z.B. Vegetationsbrand, klein) da nicht ausreicht. Warum schreibt Gott in der Gruppe eigentlich nicht selbst? Der hat doch bestimmt ein Handy.

Das allein ist ja nicht schlimm, die sind halt nur doof. Aber wie man sich am Leid anderer Menschen derart ergötzen kann, um das mit Haufenweise High-Five-Emojis und Popcorntüten zu kommentieren, werde ich nie verstehen. Das ist unmenschlich, ja sogar bestialisch. Diese Art von Leuten war es früher, die applaudierend am Scheiterhaufen stand und die ihre jüdischen Nachbarn angeschwärzt hat, damit man sie "abholt".

Anmerkung: Eine meiner Töchter ist als Notfallsanitäterin mit dem RTW als erste bei einem solchen, furchtbaren Einsatz (Kind von Zug erfasst) gewesen. Sie fand es überhaupt NICHT WITZIG.

Und immer wieder ist es der Guru, der die Untertanen losschickt, sie beschäftigt, damit sie nur ja nie zur Ruhe kommen und eventuell mal darüber nachdenken, wem sie da eigentlich blind hinterherlaufen. Selbst der größte Blödsinn ist gut genug, um in ihnen das Feuer des Auserwähltseins (und um nichts anderes geht es!) zu schüren. Diese Leute unterscheiden sich in NICHTS von Antivaxxern, Reichsbürgern, Religionsfetischisten, Q-Anons und Faschos. In vielen Fällen gibt es natürlich Schnittmengen, wie so oft. Wer beim Johannes rausfliegt, landet halt bei den Q-Drops, bei Ballweg, Schiffmann oder Frank, dem Reisenden. Same procedure as every time ...

Simon sagt ...

Simon sagt: Pinguin!

Man sieht es, doch man glaubt es kaum. Der (h)eilige Johannes hat seine gläubigen Schäfchen ganz gut im Griff. Er sagt "Pinguin!" und alle stratzen los, im Internet nach Pinguinen und versteckten Botschaften zu suchen, jeder ist bemüht, sich schnellstmöglich ein Fleißsternchen des Gurus zu verdienen. Und plötzlich liegt das Heil der Welt in Neuschwabenland verborgen und der liebe Gott hat es auf dem Cover eines Kinderbuches der Welt offenbart. Das ganze Leben dieser TG-Gruppe besteht aus sinnfreien Internetsuchen und tränengewässerten Stoßgebeten. Sie haben sonst NICHTS mehr. Bringen sie nicht die vom Guru gewünschten Ergebnisse (oder nicht schnell genug), werden sie von ihm unflätig beleidigt oder rausgeworfen, da reicht schon ein falsches Wort.

Wie behämmert (oder verzweifelt) muss man eigentlich sein, um solche Spiele mitzuspielen. Mir ist aufgefallen, dass das in vielen Gruppen so läuft, in der ein Leithammel - im Besitz der allumfassenden Wahrheit - mit seinen Untertanen umspringt, als seien sie Sklaven. Bei Rüdiger Hoffmann ist das ja ähnlich. Als der 2020 zur Jagd im Internet auf mich blies, da sind seine Trottel losgerannt und haben nach jedem Fetzen gegiert, den sie finden konnten. Dummerweise haben sie dabei einen Kinderbuchautoren, der so ähnlich heißt wie ich, öffentlich des Satanismus und der Pädophilie bezichtigt. Passiert halt mal im Eifer des (göttlichen) Gefechts.

Auch das ist ein Merkmal solcher Gruppen, nämlich die Q-Konstante. Q-Anon, einst eine far-right-Fakenewsbude zur Verunglimpfung demokratischer Kandidaten, hat die europäische Verschwörungsverteilerszene in den letzten zwei Jahrzehnten massiv beeinflusst. Auch die Gruppe von Johannes steckt bis zum Hals in diesem Sumpf. Sie arbeiten immer mit denselben Narrativen.

  • Gott = Erlösung, man muss nur glauben, nichts weiter tun, nur folgen
  • Pädophilie = Hassprojektionsfläche, wer Macht ausübt, ist automatisch pädophil
  • Satanismus = Furchtkonstrukt, wer nicht den "wahren" Glauben öffentlich bekennt, ist böse
  • Zionismus = Feindbild, Zionisten werden auch als "Khasaren" oder NaZis bezeichnet
  • Führerprinzip = Hoffnungsträger, alle folgen dem Führerbild bedingungslos und huldigen.

Kommt das irgendwem bekannt vor? Genau. Das war bei den Faschisten im Dritten Reich ebenso, nur mit etwas anderen Bildern

  • Gott = Germanentum
  • Pädophilie = Homosexualität
  • Satanismus = der Jude
  • Zionismus = Hochfinanz
  • Führerprinzip = Führerprinzip

A propos Antisemitismus. Dieses Thema wird beim Johannes ganz groß geschrieben, immerhin geht es da ja um die Christusmörder. Da wird die volle Kanne Judenhass ausgegossen, der Holocaust durch den Dreck gezogen. Hinter einer Meldung über einen pädophilen Internatsleiter (Aufmacher, Hasstrigger) folgt die Meldung, dass der Staat vom Gesetz Gebrauch macht, und zwar zu Johannes' Ungunsten (Anknüpfen an Hasstrigger). Ergo sind alle Beteiligte JUDEN (O-Ton: "Kanaaniter, Khasaren, Zionisten, NaZis"). Und schon geht die Blödenlaterne-Party los.

Antisemitismus Johannes Müller

Last but not least...

27.01.2023:  Heute eine GUTE NACHRICHT: Johannes soll für 330 Tage in den Bau (Ersatzfreiheitsstrafe wohl), weil er 13.000 Euro Strafen nicht gelöhnt hat. Was mich da besonders fasziniert ist, wie seine Anhänger, die ja alle IM GOTTVERTRAUEN sind, da fette Hassrede, Gewalt- und Mordfantasien in die Runde schmeißen, unterbrochen von schlechten Grafiken und einem Emoji, den sie für Bethände halten, der aber tatsächlich ein High-Five-Symbol ist. Sie hoffen tatsächlich, der liebe Gott kommt und tötet Richter, Jugendamtmitarbeiter, Verwaltungsangestellte und Gerichtsvollzieher, weil die ihre Arbeit machen. Kannste dir nicht ausdenken, solchen Stuss... Außerdem beginnt der Exodus 2.0, symbolisch und pantomimisch dargestellt durch ein Handballspiel... äh... ja... irgendwann ist auch mal Schluss, soviel irren Mist erträgt kein Mensch länger als zehn Minuten.

Zum Anfang der Recherche dachte ich: "Okay, das ist wahrscheinlich so eine Art Rollenspiel von irgendwelchen Netztrollen, die uns verarschen!" Aber ich werde den Verdacht nicht los, dass das nicht stimmt. Diese Gruppen sind "echt", auch wenn die Follower nicht ganz echt sind - offensichtlich. Sie sind so in der Blase, dass sie für eine nette Sprachnachricht von ihrem Guru brav Männchen machen. Noch sind diese Doomer nicht gefährlich ... aber was, wenn einer von denen seinen "göttlichen Auftrag" erhält, sich irgendwoher eine Waffe besorgt und "Gottes Willen" ausführt, indem er vermeintliche "Satanisten" abknallt? Das könnte problematisch werden.

Apokalypse now!

Der Superbowl als Vorbote der Apokalypse

Man könnte jetzt noch weiter und weiter exerzieren, screenshotten, Ausarbeiten.... aber ich denke, es wird klar, wes Geistes Kind dieser Johannes ist und was er mit seinen gutgläubigen Schäfchen anstellt. Man kann eigentlich nur hoffen, dass solche Verführer irgendwann mal in einer entsprechenden Einrichtung verwahrt werden. Ohne Internetanschluss.

[EDIT 1] Ist es nicht wunderbar, wenn Stoßgebete vom Herrn erhört werden? Der Johannes hat mir mein Gottvertrauen zurückgegeben. Na ja, bedingt. Dass er einfährt, war abzusehen, denn er hatte es nicht für nötig befunden, eine gegen ihn verhängte Geldstrafe zu bezahlen (immerhin 40 Tagessätze). Aber seine Eleven mutmaßen bereits, welche großen Aufgaben ihn im "Hotel zur gesiebten Luft" erwarten. Oder hat man ihn gar "in Sicherheit gebracht"? Wegen der vielen "Widersacher"? Die "White Hats" haben ihn jetzt wohl an einem geheimen Ort, um ihn auf seinen Einsatz während der großen Erneuerung vorzubereiten. Das hat man seinen Leuten über einen Zeitungsartikel verklausuliert mitgeteilt. Wie auch immer, die Stimme Gottes singt jetzt im Knastchor. Die Schließer werden seine Reichsbürgerbelehrungen sicher total lustig finden. Und mit dem Gepöbel "Ihr seid alle Drecksnazis" sollte er auf dem Freiganghof vielleicht etwas zurückhaltender sein... just sayin' ...

Johannes in Haft

[EDIT 2] Tjo, der Müller-Hannes... Nu sitzt er ein und seine nicht mehr ganz so knackigen Fan-Girlies lungern mit ihren Reichsflaggen und Kaiser-Gedenk-Mützchen vorm Konsum rum und fordern seine Freiheit. Erinnert mich irgendwie an die keusche Viola von Staatendoof.irrtum, als sie noch für Rüdibär schwärmte (also, als der noch nicht Satan diente!) ... Die Schäferkonkurrenz vom nächsten Merkfrei-Kanal tritt nochmal ordentlich nach, denn der Markt für aufgeweckte Schäflein ist hart umkämpft. Alle Gurus wollen liebgehabt werden! Wahrscheinlich fangen Johannes' Gottgroupies demnächst auch an zu singen, wie beim Michi ... da können sich die Schließer und Mitgefangenen diverser Knäste schonmal auf nette akustische Folter einstellen.

Müller Groupies

 

 

Zugriffe: 579

Empfehlung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.