Die Volksaufhetzer

Kategorie: Free Speech Erstellt: Montag, 18. Mai 2020 Drucken

(von Olaf Francke)
UN-FASS-BAR! Mehr fällt mir auf Anhieb und spontan nicht mehr ein zu dem, was da in Deutschland derzeit abläuft. Na ja, vielleicht fallen mir doch noch ein, zwei Sätze mehr ein. Mal schauen.

Die Schandmäuler

Auf den irren Hygienespaziergängen, Diktatur-, Corona- und Impfverweigererdemos sowie besonders in den Anti-Corona-Moshpits bei Facebook wird ja wirklich JEDER Irrsinn kultiviert (die ganzen anderen Hassveranstaltungen im Netz schaue ich mir gar nicht erst an, davon wird mir übel). Der gesamte Kreis politischen Dafürhaltens gibt das, was er für "Meinung" hält, und was den Aktivisten grad mal so vom Arsch in den Kopf steigt, zum Besten. Doch mittlerweile läuft das vollkommen aus dem Ruder. Nicht nur, dass Ultrarechte mit Esohippies und UdSSR-Fans Hand in Hand marschieren, auch Antisemiten wie dieser geschasste Radiomoderator mit dem bösen Blick und Brokkoli-Hooligans mit Märtyrersyndrom mischen sich unters empörte Volk, um uns die heimliche Installation der Hygienediktatur zu verkünden. Doch das ist noch lange nicht der Gipfel der Geschmacklosigkeit. Bei Facebook nämlich tauchen in letzter Zeit häufig (Fake-) Profile wie das eines angeblichen Herrn "Rosenthal" auf:

Facebookprofil mit Judenstern

Diese Nutzer verwenden oft den expliziten Judenstern, der im Dritten Reich im Rahmen der Pogrome zur Kennzeichnung von Menschen jüdischen Glaubens verwendet wurde. Die Juden waren verpflichtet, dieses Zeichen an ihrer Kleidung deutlich sichtbar zu tragen, damit wurden sie als "Untermenschen" und minderwertig gekennzeichnet und von der Bevölkerung ausgegrenzt, bis schließlich Ghettos und Vernichtungslager eingeführt wurden, um diese Gruppe auszuradieren, "Endlösung" nannte man das im Nazijargon. Beliebt sind unter solchen Usern auch die Memes mit einer Abbildung des Auschwitz-Tores und der Schmähphrase: "Impfen macht frei".

Diese Art von Nutzerprofilen findet man in Facebookgruppen, die sich z.B. "Corona Rebellen" nennen und in denen die Eindämmungsmaßnahmen der Regierungen (auf Bundes- und Landesebenen) "kritisiert" werden. Vorwiegend geht es da jedoch darum, die Bundesregierung mit ausgesprochen schlecht gemachtem Memes zu verunglimpfen und Facebooknutzer, die zur Mäßigung aufrufen, auf das Übelste zu beleidigen ("Systemhuren"). Wenn man einer solchen Gruppe beitreten will, muss man Fragen beantworten, bei denen sich jedem, der die eigene Muttersprache beherrscht, förmlich die Fußnägel aufrollen. Aber diese - ähem - Beitrittsanforderungen lassen eigentlich schon auf das geistige Niveau solcher Gruppen schließen.

Facebookgruppe

In diesen seltsamen virtuellen Zusammenkünften eigenartiger Gestalten, die nur ungern ihren tatsächlichen Namen benutzen, um so "gefühlt inkognito" ihre Tastaturdiarrhoe ins Netz zu flatulieren, tauchen immer wieder Bilder des Judensterns auf, mit dem diese Schmalspurrebellen völlig unverhohlen ihren Unmut über mögliche Impfungen gegen das SARS-CoV-2-Virus kund tun, ob sie nun gefragt werden, oder nicht. Meist werden diese Intelligenzabstinenzler eben nicht gefragt, was sie dann dazu veranlasst, ihr Sendungsbewusstsein noch eklantanter auszuleben. Ob sie damit die Opfer des Nationalsozialismus verhöhnen oder sich gar strafbar machen, ist diesen Klugscheissern nicht nur egal, sie tun dies sogar bewusst, sehen sich im Hinblick auf die - erfundene - Zwangsimpfung gar als "die neuen Juden". Sowas ist ja nichts Neues, das kennen wir von Scientologen, AfD-Politikern und anderen Leuten, von denen niemand etwas wissen will.

Neuerdings laufen die armen, unterdrückten und mit dem Tod durch Impfung bedrohten, ihrer Grundrechte beraubten Schrumpfhirne nicht nur im Netz, sondern auch auf Demos und Kundgebungen herum, man sieht dort nicht selten einige Leute mit Armbinden, Postern und sogar bedruckten T-Shirts, auf denen das Judensternmotiv prangt. Stolz wie Bolle rennen sie mit ihren 25-Euro-Merchandise-Artikel über den Platz und keifen was von Freiheit. Interessante Zusatzinformation: Der Nutzer im Beispielbild nennt sich Q-Shirt17, es ergibt sich eine erneute Schnittstelle zu den Q Anon Hysterikern (Link)

Tshirt Judenstern

Der T-Shirt Hersteller, auf dessen Plattform man einen Account einrichten und eigene Motive verbreiten kann, hat nach massiven Beschwerden dieses Motiv zurückgezogen und die entsprechenden Useraccounts gelöscht. Auf anderen, ähnlichen Plattformen tauchen diese Artikel aber immer wieder auf.

Und so rennen die selbsternannten Verteidiger der Freiheitlich-Demokratischen Grundordnung (die das Grundgesetz und die BRD nicht selten als "ungültig" ablehnen, ja, dieselben Leute!) auf den Versammlungen herum, um sich selbst durch Ansteckung zu immunisieren (oder wahlweise qualvoll zu verrecken) und stolz ihre Gesinnung zu präsentieren. Man muss sich das mal ernsthaft zu Gemüte führen. Leute aus dem Reichsbürgermilieu, Staatenleugner, Demokratiefeinde, die gern mal Hitlerbildchen oder Nazisprüche posten, wenn es um Zuwanderung geht oder die gern den Kaiser zurück hätten, weil sie keine Ahnung haben, wie das damals in ihrem romantischen Deutschen Reich war, backen sich nun einen Judenstern an und sehen sich selbst als "von der Impfdiktatur Verfolgte" an. Das Wort Pogrome verwenden die nur nicht, weil sie es nicht richtig schreiben können! Und so sieht das dann auf der Straße aus:

Corona Demo Berlin

Im Ernst jetzt mal, Leute! Was stimmt mit euch nicht? Hackt es? Klemmt euch irgendwo ein Furz in eurem Kaulquappen-Erbsenhirn, der euch ins limbische Entwicklungsstadium zurückwirft? Habt ihr das Denken an der Garderobe abgegeben? Oder seid ihr grundsätzlich so kreuzdämlich und stulledoof, dass ihr nicht schnallt, was ihr da tut? Oder ist das Absicht? Macht es euch Spaß, euch über die Millionen Opfer des Nationalsozialismus lustig zu machen? Ist das jetzt schick? Ich werde euch mal sagen, was ihr da tut.

a) Ihr macht euch strafbar.

Tatbestand: 1) Verharmlosung des Holocaust & Verunglimpfung und Verächtlichmachung der Opfer. 2) Verbreitung nationalsozialistischer Propagandamittel (Judenstern) 3) Störung des öffentlichen Friedens in einer Versammlung durch Präsentation von Nazisymbolen (Judenstern)

§130 StGB - Abs. 1, Satz 2:  "Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, [...] die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe,[...] beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft."

§130 StGB - Abs. 2, Satz 1c:  "Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer [...] die Menschenwürde von in Buchstabe a genannten Personen oder Personenmehrheiten dadurch angreift, dass diese beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden [...]"

§130 StGB - Abs. 3: "Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost."

§130 StGB - Abs. 4: "Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer öffentlich oder in einer Versammlung den öffentlichen Frieden in einer die Würde der Opfer verletzenden Weise dadurch stört, dass er die nationalsozialistische Gewalt- und Willkürherrschaft billigt, verherrlicht oder rechtfertigt."

§86 StGB - Abs. 1, Satz 4: (Wer) "Propagandamittel, die nach ihrem Inhalt dazu bestimmt sind, Bestrebungen einer ehemaligen nationalsozialistischen Organisation fortzusetzen, im Inland verbreitet [...] wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

b) Ihr seid respektlos.

Im Nationalsozialismus sind aus niederen Motiven Millionen Menschen entrechtet, diskreditiert, entmenschlicht, gefoltert, verletzt, vertrieben, ausgehungert, mit Krankheiten infiziert, vergiftet, erschossen, erschlagen und sogar vergast worden. Der Nationalsozialismus hat die industrielle Menschenvernichtung erfunden. Viele der Opfer dieser Tötungsmaschinerie mussten den Judenstern als Zeichen ihrer religiösen Zugehörigkeit (vielfach fälschlich als "Rassenzugehörigkeit" bezeichnet) offen tragen, um sie als "Untermenschen" kenntlich zu machen. Diese Menschen haben Qualen erduldet und Grauen mit ansehen müssen in einem Maß, das ihr Anti-Impfungs-Trottel nicht einmal im Ansatz zu erfassen in der Lage seid. Habt ihr in der Schule nicht aufgepasst? Nur Singen und Klatschen gehabt? Zu viel Meth gezogen in der Pause?

Ihr verhöhnt die Opfer dieses Gewaltregimes in einer Weise, die an Respektlosigkeit kaum noch zu überbieten ist. Ihr wagt es allen Ernstes, euch mit den geschundenen Menschen der Vernichtungslager und der Ghettos auf eine Stufe zu stellen? Pfui! Das ist eine Schande! Diese Art, in der Öffentlichkeit mit den Nazi-Vernichtungssymbolen herumzustolzieren wie Gecken auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten ist eine Geschmacklosigkeit, wie ich sie so noch nicht erlebt habe. Ihr solltet euch was schämen!

c) Ihr seid dämlich und beratungsresistent.

Menschen, die euch Empörungshyliker darauf hinweisen, dass ihr euch unethisch und asozial verhaltet, beschimpft ihr im Netz, dabei seid ihr es, die man beschimpfen sollte, denn mit Logik ist euch nicht beizukommen. Ihr kreischt und zetert herum wie kleine Kinder in der Sandkiste, die ihre Mutti beschimpfen, weil ein anderes Kind ein schöneres Sandkuchenförmchen hat.

Ihr versteht nicht, dass niemand euch zwingt, euch mit Gift impfen zu lassen, um euch umzubringen oder die Weltherrschaft eines Softwareverkäufers zu ermöglichen.

Ihr versteht nicht, dass es, um eine Seuche einzudämmen, bestimmter Maßnahmen bedarf, wozu Dinge wie Abstandsgebote, Versammlungsverbote und Beschränkungen des Konsums zählen.

Ihr versteht nicht, dass niemand das Grundgesetz abschafft, nur weil wir versuchen, alle miteinander eine sehr unangenehme Krankheit zu bekämpfen.

  • Ihr wollt nicht kooperieren. Ihr weigert euch, Anordnungen und Gesetzen Folge zu leisten.
  • Ihr nehmt für euch in Anspruch, als mögliche Virus-Überträger nach eurem Gutdünken durch Menschenmengen zu stolzieren.
  • Ihr fühlt euch bevormundet, weil ein großer Teil unserer Gesellschaft auf die Einhaltung von Maßnahmen drängt.
  • Ihr wähnt euch in derselben Lage wie die Juden vor achtzig Jahren.

Das ist grotesk! Ich möchte das mal an einem Beispielbild verdeutlichen:

Vergleich 1942-2020

Versteht ihr es jetzt? Vermutlich nicht. Ihr denkt sicher immer noch, dass ihr die armen, unverstandenen Verfechter einer echten und wahren Demokratie seid, die ohne Bundesregierung viel besser dran wäre. Was wäre denn, wenn diese Regierung morgen plötzlich nicht mehr da wäre? Wenn die Polizei, die ja so furchtbar grausam ist, plötzlich nicht mehr da wäre, um euch zu schützen? Was, wenn ihr morgen eine Covid-Infektion habt und röchelnd mit letzter Kraft den RTW ruft, der Fahrer euch aber zu verstehen gibt, dass der Transport in die Privatklinik nur gegen Vorkasse/Cash vonstatten geht? Was, wenn niemand mehr für euch da wäre?

Ihr würdet heulend in der Ecke sitzen und jammern: "Warum ich?"


Lesen Sie auch: Die Freiheit der Unfreien!
https://der-stoerenfried.de/free-speech/27-die-freiheit-der-unfreien

Zugriffe: 922

Empfehlung

Necronomicon Tales

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.